IT-Sicherheit Schwaben

Die Schäden durch digitale Wirtschaftsspionage, Sabotage und Datendiebstähle nehmen mit der sich intensivierenden Vernetzung zu. Neben persönlichen Daten aus dem Office-Umfeld (z. B. E-Mails), Kreditkartendaten und Facebook-Profilen trifft es immer häufiger auch die Unternehmensbereiche Produktion, Produktentwicklung oder Vertrieb – mit steigendem Schadenspotenzial. Um die Unternehmen der Wirtschaftsregion zu sensibilisieren und konkrete Unterstützung zu bieten, kooperieren die IHK Schwaben und der Verein aitiRaum e.V.

Vielfältige Bedrohungen lauern überall

Täglich werden Tablets, Smartphones oder Notebooks entwendet. Sensible Dokumente werden gestohlen oder kopiert und die elektronische Kommunikation ausgespäht. Ehemalige und aktuelle Mitarbeiter, Wettbewerber, Lieferanten, Kunden und Dienstleister sind die häufigsten Täter. Zahllose günstige oder kostenlos erhältliche Tools bieten viele Möglichkeiten, um schnell hohe Schäden zu verursachen. Viele Unternehmen merken Datendiebstähle nicht und in der öffentlichen Wahrnehmung stehen eher unterschiedliche Auffassungen über die Aufgabenstellung von nationalen Nachrichtendiensten in der Diskussion, als die Fehler, die Unternehmen im Umgang mit Daten machen.

Firewalls, Virenscanner & Co. reichen nicht

Unternehmen müssen sich und ihre Daten nicht nur technisch schützen. Vor allem die Verankerung von Sicherheitsmaßnahmen im organisatorischen Bereich und die Etablierung einer Sicherheitskultur sind wichtige Maßnahmen, um Unternehmenswerte, Persönlichkeitsrechte und das Image zu schützen. Dem Thema genügend Bedeutung einzuräumen bedeutet auch, die erforderlichen Ressourcen in Form von Budget und Personal bereitzustellen, Datenschutzbeauftragte zu bestellen und auszubilden und Schulungen für die Mitarbeiter durchzuführen

Kostenlose Informationsangebote für eine sichere digitale Zukunft

Den Unternehmen in Bayerisch-Schwaben sollen Checklisten, Praxisleitfäden und Veröffentlichungen helfen, mehr Einblick ins Thema zu bekommen und wichtige Maßnahmen selbst durchzuführen. Ein jährlich in der IHK Schwaben stattfindender Fachkongress mit umfassenden, praxisbezogenen Vorträgen ergänzt das Angebot.

Die erneute Zusammenarbeit zwischen der IHK Schwaben (es gab bereits von 2011 bis 2013 eine Kooperation) und dem Verein aitiRaum e.V. unterstützt die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen des Wirtschaftsstandortes. „Unser Netzwerk koordiniert eine Vielzahl von Experten aus der IT-Branche mit ihrer Fachexpertise. Damit unterstützen wir die  schwäbische Wirtschaft und viele mittelständisch geprägte Familienunternehmen können dieses wichtige Thema in Angriff nehmen. Gemeinsam werden wir die Unternehmen in eine sichere digitale Zukunft begleiten“ – so das Statement des aitiRaum-Vorstands zur Kooperation. Eine Expertengruppe der Mitgliedsunternehmen erarbeitet Inhalte und bringt sich mit Erfahrungen, Fachwissen und Kontakten ein, um dieses Ziel zu erreichen. Die Treffen werden im Bereich Termine veröffentlicht. Wenn auch Sie sich dafür engagieren wollen nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Video IT-Security-Sofa: Office 365 aus der Cloud
IT-Sicherheitstag 2017: IT-Security – Risiken erkennen und managen
Nachbericht IT-Sicherheitstag Mobile Security - Sicherheit für mobile Lösungen
Beitrag in BSW 11|2016 "Wie sicher sind mobile Geräte?"
Einladungsflyer IT-Sicherheitstag Mobile Security - Sicherheit für mobile Lösungen am 29.11.2016
Nachbericht: IT-Sicherheitstag Informationssicherheit und Datenschutz für Unternehmen am 25.11.2015