Montag, 29. Januar 2018 | aitiRaum Termine, Mitglieder Termine

EU-Datenschutz-Grundverordnung: Best-Practice, Handlungsempfehlungen und Expertentipps

Datum:
Mittwoch, 28.02.2018
Uhrzeit:
14:00 bis 17:30 Uhr
Ort:
Forum H4 im Umweltpark Augsburg, Konferenzraum Olymp im 5. OG, Am Mittleren Moos 53, 86167 Augsburg (Besucherparkplätze stehen in unserem Parkhaus Ecke Endorferstraße / Ulstettstraße Ebene 1 zur Verfügung) (Anfahrtsbeschreibung)
Veranstalter:
UTG Umwelt-Technologisches Gründerzentrum Augsburg GmbH, Digitales Zentrum Schwaben & aitiRaum e.V.
Referent/en:
Andrea Pfundmeier, CEO Secomba GmbH und Rechtsanwalt Wolfgang Schmid, JuS Rechtsanwälte
Kontakt-E-Mail:
events@schwaben.digital
Anmeldeschluss:
Donnerstag, 22.02.2018

Am 25.05.2018 tritt die Europäische Datenschutz Grundverordnung in Kraft. Sie gilt für alle, die personenbezogene Daten im Unternehmen verarbeiten. Für Verstöße gegen den Datenschutz drohen ab diesem Zeitpunkt drakonische Strafen. Deswegen sind Unternehmen spätestens jetzt gefordert, sich intensiv mit den Anforderungen zu beschäftigen und sie umzusetzen.

Doch viele sind noch unsicher: Wie anfangen? Was machen? Wen fragen?

In insgesamt zwei gemeinsamen Veranstaltungen mit dem UTG zeigen wir, wie man das Thema anpackt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch UTG-Zentrumsmanagerin Dr. Viola Rückert und einer Vorstellung des Digitalen Zentrums Schwaben steigen wir mit zwei Beiträgen direkt ins Thema ein.

Andrea Pfundmeier
           Als Geschäftsführerin der Secomba GmbH beschäftigt sich Andrea Pfundmeier schon seit einiger Zeit intensiv mit der neuen Richtlinie. Ihr bekanntestes Produkt Boxcryptor verschlüsselt Daten für die Public-Cloud, also z. B. für den Einsatz von Dropbox im B2B-Umfeld. Die studierte Wirtschaftsjuristin hat recherchiert, vorhandene Daten, Strukturen und Prozesse im Unternehmen analysiert und sich tief in die Paragraphen eingearbeitet. Sie teilt mit uns ihre Erfahrungen und einen Blick aus Unternehmersicht auf die DS-GVO. Aus Sicht einer Datenschutzbeauftragten erläutert sie, wie sie vorgegangen ist, um ihr Unternehmen "safe" zu machen.
 

Rechtsanwalt Wolfgang Schmid

 

 

Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Fachanwalt für IT-Recht und externer Datenschutzbeauftragter ist Wolfgang Schmid seit 2006 als Experte für Datenschutz etabliert. In zahlreichen Veröffentlichungen, im Rahmen eines Lehrauftrages und bei einer Vielzahl von Veranstaltungen (u. a. für die IHK, TÜV Rheinland, WEKA) und als Referent der Deutschen Anwaltsakademie für IT- und Datenschutzrecht kennt er die aktuellen Herausforderungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO sehr gut. Er ist Mitglied in zahlreichen Gremien (u. a.  Deutsche Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit, Transparency Deutschland e.V.) und wird sehr konkret die notwendigen To-Do`s erläutern und vorstellen, welche Infoquellen es gibt. Ein Zeitplan zur Umsetzung mit Prioritäten vervollständigt seinen Vortrag.  

 

Nach dem Beitrag von Andrea Pfundmeier laden wir Sie zu einer halbstündigen Kaffeepause ein, die auch dem Austausch von Erfahrungen dienen soll. Dazu bietet auch ein zwangloses get together am Ende der Veranstaltung Gelegenheit. Fragen können bereits während den Vorträgen gestellt werden.

Wir bitten um verbindliche Online-Anmeldung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Für die Unterstützung der Veranstaltung bedanken wir uns bei JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner und dem Forum H4.

 

 


Es gelten die Teilnahmebedingungen.

Nach Eingang der Anmeldung wird eine Anmeldebestätigung für das von Ihnen gewählte Angebot ausgestellt. Damit ist Ihre Anmeldung bindend. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen werden  in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Das Digitale Zentrum Schwaben behält sich das Recht vor, die Veranstaltung bei zu geringer Nachfrage, bei Ausfall der Referenten oder bei anderen wichtigen Gründen, die nicht von den Veranstaltern zu vertreten sind, auch nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu verschieben oder abzusagen.

Datenschutz:
Die personenbezogenen Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von den Veranstaltern zu organisatorischen und statistischen Zwecken gespeichert und verarbeitet. Angemeldete Besucher erhalten künftig Einladungen zu Veranstaltungen, dem kann jederzeit widersprochen werden.

Während der Veranstaltung aufgenommene Fotos werden für die Öffentlichkeitsarbeit und zur Dokumentation von den Veranstaltern verwendet. Mit der Anmeldung erklären sich Teilnehmer damit einverstanden. Bitte informieren Sie uns frühzeitig, falls Sie auf den Bildern nicht zu sehen sein möchten.

Zur Anmeldung